Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Tier gefunden – was nun?

So, 31.Juli 2016 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell, Tierschutz Allg.

Plötzlich stehen sie da, die fremde Katze, der fremde Hund, aber bei beiden sollte man sich unterschiedlich verhalten. Die Katze streicht schnurrend um Ihre Beine oder sitzt vor Ihnen und schaut mit großen hoffnungsvollen Augen, ob da wohl etwas Futter zum erbetteln ist.
Nicht jede fremde Katze ist auch wirklich ein Tier in Not. Vielleicht gehört sie einem Nachbarn, der neu zugezogen ist, oder ein Nachbar hat sich seit kurzem eine Katze zugelegt, ist in Urlaub gefahren und sein Tiersitter hat das Tier entkommen lassen oder in einem Auto ein unfreiwilliger Passagier gewesen usw. usw.

Katzen sind schlau, sie haben schnell heraus, wo es im Laufe eines Tages eine extra Portion Futter oder zusätzliche Streicheleinheiten gibt, wenn der eigene Mensch nicht zu Hause und der Katze langweilig ist.

(mehr …)


Sorgenopi Joseph „Der Bernhardiner vom Gartenzaun“

So, 29.August 2010 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

josepfWir möchten nochmal ganz speziell unseren Joseph vorstellen. Der 11-jährige Bernhardinerrüde ist nun seit mehr als 2 Jahren bei uns im Tierheim. Leider hat sich bis jetzt niemand gefunden, der sich um Joseph kümmern möchte. Wir können das in der Hinsicht nicht verstehen, da Joseph ein ganz lieber, knuddeliger, ruhiger und treuer Lebensweggefährte ist. Mit dem Alter ist Joseph natürlich etwas sturrer geworden. So entscheidet er, wann der Spaziergang beendet ist oder wohin der Weg führen soll. Zwischendurch bleibt er stehen und man muss ihn erstmal ordentlich durchknuddeln, damit man ihn zum weiter Gehen bewegen kann.

Es würde uns sehr freuen, wenn Joseph endlich ein schönes, neues zu Hause findet, in dem er seinen verdienten Lebensabend verbringen kann. Seine neuen  Besitzer können ruhig ein wenig älter sein, dass macht Joseph nichts aus. Kleine Kinder werden von Joseph aber immer noch argwöhnisch beäugt, da er im Welpenalter von Kindern misshandelt worden ist.

Kommen sie doch einfach bei uns im Tierheim vorbei und lernen sie Joseph kennen. Er freut sich über jeden Besuch.

Wie Joseph zu uns ins Tierheim kam, können sie hier nachlesen (Artikel vom 9 August 2008):

Der jüngste Fall, welcher sich in der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete, bereitet uns gerade im Tierheim Drakenburg Kopfzerbrechen. Dieser Hund wurde angeblich von seinem Besitzer am Zaun seiner Ex-Schwiegereltern angebunden, mit Maulkorb und einer Tüte Futter daneben. Der Besitzer hatte noch einen Zettel angebracht, in dem er darauf hinwies, wie abgesprochen den Hund dort abzusetzen, da er von seinen Schwiegereltern ja zur Urlaubsbetreuung aufgenommen werden sollte.

Diese Aktion, und zwar das Tier am Zaun angebunden zurück zu lassen, verstiess gegen das Tierschutzgesetzt §2 und §3 . Die Polizei hat eine Anzeige gegen den Halter erstellt.

Nachtrag: So langsam kommt Licht ins Dunkel. Der Hund mit dem Namen Joseph scheint ein Opfer eines Rosenkrieges zu sein. Die Besitzer schoben den Hund sich gegenseitig zu, bis er eben angebunden am Zaun endete. Die Behörden sind eingeschaltet worden und ermitteln.

Nachtrag 2: Der inzwischen kastrierte Joseph kann jetzt vermittelt werden. Wer mag dem großen Teddy ein neues zu Hause geben?

Nachtrag 3: Unser Joseph hat endlich ein super zu Hause gefunden.


Lady, ein trauriges Hundeschicksal

Di, 17.Februar 2009 von: Helke Romann Kategorie: Vermittelt

moppelchen.jpgDie etwas ältere, sehr liebe  Hundedame Lady  hatte am Montagabend ihr Herrchen verloren. Da von der Samtgemeinde keine Verwandten derzeitig ermittelt werden konnten, wurde die Hündin im Tierheim untergebracht, damit sie erstmal versorgt und umsorgt werden kann.

Wie es mit ihr weitergeht, ob sich noch Verwandte finden oder das Tier ganz dem Tierheim übergeben wird, wird die Zukunft zeigen. Da wir davon ausgehen, dass Lady noch eine geraume Zeit bei uns bleiben wird, suchen wir Paten oder eine liebevolle Pflegestelle. Lady ist sehr pflegeleicht, versteht sich mit ihren Artgenossen und sollte auf Grund ihres Alters nicht unbedingt in einen Haushalt mit kleinen Kindern untergebracht werden. Idealerweise sollte die Pflegestelle bzw. die neuen Besitzer, genau wie Lady, älteren Semesters sein.

Zur Zeit genießt Lady durch eine sehr fürsorgliche Tierpflegerin  eine Vollzeitbetreuung. Tagsüber ist Lady natürlich im Tierheim, abends wird sie von unserer Mitarbeiterin mit nach Hause genommen. Dies ist natürlich kein Dauerzustand, deswegen nochmal die Bitte, dass sich ein liebevoller, neuer Besitzer für Lady so schnell wie möglich melden mag.

Nachtrag: Am 9 Jan. 2010 starb Lady kurz vor 11 Uhr in den Armen ihrer Tierpflegerin im Tierheim.

Tags:

Abgabehund

Mo, 29.September 2008 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

abgabe14.jpgDa der neue Vermieter keine Hundehaltung erlaubt, musste sich sein Herrchen von ihm trennen. Der kleine, 14 jährige Mischlingsrüde ist sehr verschmust, liebt lange Spaziergänge und hat keinerlei Gebrechen. Er ist durchgeimpft, entwurmt und entfloht und wird gechipt. Wir hoffen sehr, dass er bald ein neues Zuhause  bei lieben Menschen finden wird.

Nachtrag: Das Tier wurde vermittelt!

Tags: ,

Abgabehündin Sugar

Mo, 18.August 2008 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

sugar.jpgDie kaum zwei Jahre alte Hündin Sugar wurde aus Zeitgründen von ihrer Besitzerin im Tierheim abgegeben. Die Hündin ist mit zwei Katzen groß geworden und freundet sich gerne mit jeder Lebensform, welche ihr bis jetzt im Tierheim begegnet war, an. Sugar ist eine Sportkanone und will bewegt werden. Ihr neues Herrchen oder Frauchen sollte deswegen unbedingt sportlich aktiv sein oder schon einen Hund besitzen, welcher mit Sugar auf einer großen Wiese herumtollen würde.

Nachtrag: Das Tier wurde vermittelt.

Tags: ,

Abgabehund Blacky ehemals Rambo

Sa, 9.August 2008 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

black-rambo.jpgRambo wurde am 1.8.2007 geboren und wurde aus Zeitgründen seiner Besitzern im Tierheim abgegeben. Der Rüde ist sehr verspielt und kommt gut mit anderen Artgenossen klar. Der Name Rambo passt absolut gar nicht zu dem Wesen des Hundes. Übergroßes Kuscheltier würde da wohl eher zutreffen.

Wer mag Rambo ein neues Heim bieten?

Nachtrag: Wir haben dem Tier einem neuen Namen gegeben, weil Rambo absolut nicht zu dem Wesen des Hundes passt.

Nachtrag 2: Das Tier wurde vermittelt.

Tags: , ,


Seiten: 1 2 Nächste
nach oben