Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Herzlich willkommen...

Tierheim Drakenburg

Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Sa. 12:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 14:00 - 16:00 Uhr

Sie erreichen uns zu den Öffnungszeiten unter 05024-8433.

Wir freuen uns auf ihren Besuch...



Katzenfamilie vom Obi/Nienburg

So, 3. Juni 2018 von: Leitung in Kategorie: Fundtier, Katzen

34134734_1924961090877135_7551466153286041600_oEine kleine Katzenfamilie hatte sich in der Warenannahme des Obi-Marktes Nienburg hinter den Paletten häuslich eingerichtet.
Die besorgten Mitarbeiter meldeten sich bei uns, da sie durch den doch stark frequentierten Warenannahmeplatz eine Gefahr für die Katzenfamilie sahen.

Nun gestaltete sich die „Sicherung“ der Familie als etwas schwierig, da die Katzenmami ein ziemlich unzugängliches Terrain für ihre Lütten ausgesucht hatte.
Zwischen Zaun und Paletten war nur ein sehr schmaler Gang, welcher für manche Durchschnittsmenschen doch ein wenig „eng“ ist.
So waren wir froh, dass unsere „Sarah“ sofort zur Stelle war. Im nu war sie hinter den Paletten verschwunden und reichte uns eine Kleine nach der anderen.
Die Katzenmami ging „freiwillig“ in den bereitgestellten Transporter. Es waren lediglich ein paar Leckerlies erforderlich.

So nahm alles ein schnelles und gutes Ende. Die Katzenfamilie befindet sich nun im Tierheim. Die Mami saß eine zeit lang (immer wieder) vor dem Freßnapf und sogar ihre Kleinen taten es ihr gleich.

Wir danken vom ganzen Herzen der lieben Sarah und ihrem sehr verständnisvollen Freund Dennis.
Sarah ist so schnell hinter die Paletten gehuscht, da konnten wir nur Bauklötze staunen.
Ebenso danken wir auch den ganz tierlieben Obi-Mitarbeitern und da ganz besonders Dominiqué.
Eurer Vorarbeit ist es zu verdanken, dass die Katzenmami so ein immenses Vertrauen hatte und sich dadurch die kleine Familie zügig sichern ließ.

Gut, dass es so großartige Menschen gibt, welche sich für das Tierwohl bedingungslos einsetzen!
Danke!!!! 

PS: So süß die Kitten auch sind, so niedlich die Geschichte zu lesen ist und wie schnuckelig die Bilder sein mögen, so macht uns diese Geschichte mal wieder bewusst, dass immer noch zu viele Katzenbesitzer es versäumen ihr Tier kastrieren zu lassen.
Was wäre passiert, wenn die kleine Familie nicht hinter den Paletten entdeckt worden wäre?
Wenn die Gefahren der Umwelt, sei es durch den Menschen, wilde Tiere oder Krankheiten schneller gewesen wären, als die Hilfe der Tierfreunde?
Das möchten wir uns nicht ausmalen. Denn diese Geschichten werden leider sicherlich ein anderes mal erzählt… .



Fundkatze aus Liebenau

So, 3. Juni 2018 von: Leitung in Kategorie: Fundtier, Katzen

traechtigekatzeIn der vergangenen Woche erreichte das Tierheim diese sehr zutrauliche und verschmuste Katzendame aus Liebenau. Da sie eine auffällige Wölbung hat, stellten wir sie einem Tierarzt vor und dieser bestätigte uns, dass die Süße tragend ist.

Nun ist die werdende Mami bei uns und genießt die gute Fürsorge. Sie soll behütet ihre Kleinen bei uns zur Welt bringen.

 



Allen Bitten zu Trotz

Mi, 30. Mai 2018 von: Leitung in Kategorie: Tierschutz Aktuell

Heute erreichten gleich 7 Katzen unser Tierheim.
Eine junge Katzenfamilie bestehend aus 5 Kitten und der Katzenmami und eine kleine, einzelne Kitte aus dem Südkreis.

Die Katzenschwemme überrollt wieder den Landkreis. Allen Berichten und Bitten zu Trotz, lassen immer noch nicht genug Katzenbesitzer ihre Freigänger kastrieren.
Ein Blick in die sozialen Netzwerke lässt einen erschaudern:
Kitten abzugeben, zu verschenken etc.
Das „Spiel“ geht wieder los… .

Wir hoffen immer noch auf eine Kastrationsverordnung für den gesamten Landkreis, aber das ist, wie immer, eine politische Entscheidung.

So heißt es wieder für alle Tierheimmitarbeiter und Ehrenamtliche:
Zähne zusammen beißen und durch. Hoffen, dass die Kleinen es alle schaffen, gesund abgegeben werden bzw. gesund bleiben und ein schönes neues Zuhause finden, in dem sie behütet aufwachsen und ihr Katzenleben glücklich, lang und KASTRIERT verbringen dürfen.



Kleine Katzenfamilie aus Nienburg

Mi, 30. Mai 2018 von: Leitung in Kategorie: Fundtier, Katzen

In Nienburg wurde eine kleine Katzenfamilie gefunden. Das Muttertier ist braun-weiß, sehr zahm und zutraulich. Die 5 kleinen Kitten sind erst wenige Tage alt.

Dem Finder war das Muttertier bereits vor 3 Wochen aufgefallen.
Wir suchen die Besitzer!



Spende vom Media Markt Nienburg

Di, 29. Mai 2018 von: Leitung in Kategorie: Tierheim

mediamarkt1Lieber Media-Markt Nienburg ,
wir danken Euch ganz herzlich für die tolle Spende von über 20 Strohballen für unsere Kleintiere.
Unser ganz besonderes Dankeschön geht an Euren lieben Mitarbeiter Herrn Grothe.
Er hat die Strohballen zu uns gebracht, mit ausgeladen und beim Ostereiersuchen geholfen  und das alles bei >30°C!!!
Ganz lieben Dank!!!

Der Hintergrund zu dieser Spende ist folgender:
Unser Media Markt Nienburg hatte in diesem Jahr am Ostersamstag eine schöne Aktion für Kinder. In den gespendeten Strohballen waren leckere Schokohasen und Schokoeier versteckt, welche die Kinder suchen und eigentlich finden sollten.

Gut für uns in zweierlei Hinsicht, denn die Strohballen sind für unsere Kleintiere (die zukünftigen Mr. Rabbit´s  )
und es wurde das eine oder andere Osterei von den lieben Kindern übersehen, welche wir uns nun schmecken lassen 

Danke für alles!!! 



Fundkatze aus Glissen

Mo, 28. Mai 2018 von: Leitung in Kategorie: Vermittelt

funnkatzeglissenVor ca. 2 Wochen ist aufmerksamen Findern diese weiß-schwarze Katze in Glissen aufgefallen.
Das Tier wirkte sehr mitgenommen und krank, so dass sie sofort zum Tierarzt kam.

Nachdem die Katze beim Tierarzt untersucht und über mehrere Tage durchgecheckt wurde, konnten wir sie von dort wieder abholen. Ihr Zustand hat sich nur bedingt verbessert.
Bluttest, Ultraschall etc. hat keinen Befund ergeben, außer das die Katze scheinbar eine chronische Entzündung im Körper hat.

Wir hoffen, dass sich die Besitzer melden. Man kann leider nicht sagen, wann ihr gesundheitlicher Zustand wieder umschlägt.
Vielleicht können die Besitzer sagen, was dem Tier fehlt … .

Unserer Einschätzung nach ist die Katze schon sehr alt, zahm, aber wie gesagt, in einem körperlich bedenklichen Zustand.

Nachtrag: Tier und Besitzer konnten vereint werden.