Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Kategorie Archiv für ‘Verein’

Tag der offenen Tür 2012

So, 29.Juli 2012 von: Leitung Kategorie: Internes

Der Tag begann verregnet und um 11 Uhr waren kaum Leute da, als der Tag der offenen Tür offiziell begann. Aber kaum traute sich die Sonne eine Stunde später aus der Wolkendecke hervor, strömten aus dem ganzen Landkreis viele interessierte Bürger in das kleine Tierheim auf der Heide. Je mehr Leute kamen, um so schöner wurde das Wetter. Alles passte!<SAMSUNG DIGITAL CAMERA>

Nur selten blieb eine der Sitzgelegenheiten unbenutzt, der Kuchen- und Grillstand arbeitete pausenlos, um die hungrigen Mägen zu versorgen. Zum Glück haben viele liebe Kuchenbäcker uns mit Torten und Gebäck versorgt, so dass der Nachschub gesichert schien.

Auch die Tombola erfreute sich an großem Zusturm. Unsere Losverkäuferin schaffte es selten mehr als ein paar Meter vom Preisstand weg, als schon die nächsten ihr Glück versuchen wollten.<SAMSUNG DIGITAL CAMERA>

Anfänglich waren die Tierheimtiere noch neugierig und begrüßten jeden Besucher mit einem Bellen oder interessierten Blick, aber je länger sich der Tag hinzog, umso müder wurden die Verbeiner, so dass sie fast dort, wo sie sassen, einschliefen und sich nicht stören liessen. Das störte die Besucher aber nicht, denn die Zauberershow unterhielt Groß- und Klein mit ein paar faszinierenden Tricks.<SAMSUNG DIGITAL CAMERA>

Leider verschonte uns der normale Tagesablauf nicht. In den letzten 5 Tagen haben wir über 25 Katzen aufgenommen. Heute kamen noch 5 dazu. So langsam wird der Platz eng in den Tierhäusern. Wir haben über 20 kleine Katzenkinder, die alle noch nicht im vermittlungsfähigen Alter sind und einige Fundtiere, die immer noch auf ihren Besitzer warten.

Punkt 17 Uhr gingen die meisten Besucher und ein wunderschöner Tag war zu Ende. Danke an alle Spender und Ehrenamtlichen die dies alles ermöglicht haben.


Nachbarin rettet 14 Katzenbabys

Sa, 28.Juli 2012 von: Leitung Kategorie: Zeitungsarchiv

DRAKENBURG. Das verzweifelte Miauen rief die Nachbarin auf den Plan: 14 unterernährte junge Katzen holten Polizeibeamte in der Nacht von Montag auf Dienstag aus der Wohnung einer Frau in Rodewald.

Den ganzen Bericht lesen sie hier.


Tierheim Drakenburg meets Thermomix

Mo, 23.Juli 2012 von: Helke Romann Kategorie: Internes

thermoWenn am kommenden Sonntag das Tierheim Drakenburg den Tag der offenen Tür ausrichtet gibt es dieses Jahr eine besondere Begegnung. Ein
Team von Repräsentantinnen von Vorwerk Thermomix wird allen Besuchern in diesem Jahr Zitronenlimonade und Cappuccino und bei gutem Wetter auch Eiskaffee anbieten. Der Erlös aus den Einnahmen kommt dem Tierheim Drakenburg zu Gute. Gerne beantworten wir Fragen rund um den Thermomix und Sie dürfen sich einen Gutschein für ein Erlebniskochen sichern. Für alle Hundebesitzer gibt es eine Extra-Überraschung.

Was: Tag der offenen Tür im Tierheim Drakenburg
Wann: 29. Juli 2012
Ort: Auf der Heide 1, 31623 Drakenburg
Zeit: 11.00 – 17.00 Uhr
Info: Bei Fragen zum Thermomix wenden Sie sich bitten an Frau Sabine Buckle (Telefon: 05024 – 887811)

Tags:

Struppi 2 wieder da!

Di, 10.Juli 2012 von: Leitung Kategorie: Verein

                               Der Tierheimeinsatzwagen ist seit gestern wieder auf dem Tierheimgelände angekommen. Stolz übergaben die Inhaber und Mitarbeiter der Autolackiererei Renner in Hoya den Wagen an die Tierheimleitung. Und er kommt keinen Moment zu spät. Schon morgen steht wieder eine große Fahrt nach Minden an, um Futter zu transportieren! Ohne den Wagen hätten wir das Futter wohl nicht abholen können.
Leider hatte Struppi 2 nicht einen reinen Blechschaden. Die Spur war verzogen und so musste die Achse neu vermessen werden. Dies übernahm kurzerhand die Firma Reifen Günther in Hoya. Ein Dank auch an ALS, welche kostenlos den Tierheimwagen abgeschleppt hatten. Insgesamt hätte die Reparatur 2000 Euro gekostet. Das Tierheim musste Dank der drei tatkräftigen Firmen keinen Cent dazu bezahlen.

DANKE!! DANKE IHNEN ALLEN!

Und ein großes Dankeschön an die Kreiszeitung, welche mit ihren Artikel nicht schon zum ersten Mal ein kleines Wunder bewirkt haben. Hier können sie alles nachlesen:

Wieder Pech im Tierheim: Auto ist Schrott

Die gute Tat des Renner-Teams: Tier-Transporter flottgemacht

(mehr …)


Tag der offenen Tür am 29 Juli 2012

So, 8.Juli 2012 von: Leitung Kategorie: Internes, Verein

Tag der offenen Tür

29 Juli 2012

von 11:00 – 17:00 Uhr

im

Tierheim Drakenburg

– Würstchen + Pommes + Salate + Getränke, Kaffee + Kuchen
unter wind- und wetterfesten Zelten

– Tombola

– Musikalische Unterhaltung

– Ein Zauberer wird unsere kleinen Gäste unterhalten

– Führung durch die Tierhäuser

Das Tierheim-Team und alle tierischen Einwohner freuen sich auf Ihr zahlreiches Kommen!

(mehr …)


Erste „Oskar gegen Tierleid“ Aktion im Tierheim

Mi, 30.Mai 2012 von: Helke Romann Kategorie: Internes

„Oskar gegen Tierleid“, eine junge Organisation, hatte im April von unserem Hilferuf in der Kreiszeitung erfahren.

Und dann ging es irgendwie alles sehr schnell. Die Organisation sammelte die ersten Spenden für uns, starteten Aufrufe und sie wurden gehört. Über Zooplus schickten viele Spender von „Oskar gegen Tierleid“ die am dringendesten Güter in das Tierheim auf der Heide. Wir bekamen speziale Katzenmilch, Kittenfutter, Kratzbäume und Katzenstreu, der Postbote hat bestimmt in der Woche so einiges an schweren Paketen schleppen müssen (Fotos hier).

pf9Und dann kam der Hammer am Pfingswochenende in Form von dem ersten Arbeitseinsatz von „Oskar gegen Tierleid“. Neben einem riesigen Berg an Spendengütern (Katzenfutter, Kittenmilch, Katzenklos, Schlafkörbe, Bettlaken, Fleecedecken, einem Trockner, neue elektrische Beleuchtungsmittel, Wasch- und Putzmittelmittel, Spielzeug für Katz und Hund, Hundeleinen und -geschirre, Metallnäpfe, Erste-Hilfe-Taschen, Jod- und Zinksalbe, riesengroße Wärmeflaschen, neue elektrische Verlängerungen und riesige Aussenlampen, eine Schneefräse, ein Nass-Trockensauger u.v.m.) blieben die beiden über das Wochenende und reparierten, erneuerten und bauten um.
Und alles in fachmännischer Qualität. Kein Husch und kein Pfusch! Einige Sachen, wo wir dachten, dass es defekt war, konnte mit einigen kleineren Reperaturen wieder in Stand gesetzt werden. Es sah immer so einfach und leicht aus, wenn die beiden Männer daran arbeiteten und umso mehr tat es mir leid, dass das eine oder andere Werkzeug aus der Tierheimwerkstatt unnötige Umstände bereiteten (unsere Stichsäge sägte nicht, sie knabberte wohl mehr oder weniger durch das Holz 🙁 )

Der Tierheimherd war schon seid Monaten defekt, als dieser ausgebaut und ersetzt wurde, stellte man einen kleinen Schmorrbrand an einer Stelle der Arbeitsplatte fest. Jetzt wurde alles instand gesetzt und ist im einwandfreien zustand. Eine gespendete Waschmaschine stand zwar im Katzenhaus, da der Wasseranschluss und Abfluss nur für eine vorbereitet war, wurde sich nicht angeschlossen.

<SAMSUNG DIGITAL CAMERA>

Auch dies gehörte schnell der Vergangenheit an und der spendete Trockner rundete das Trio im Waschraum des Katzenhauses ab. Kam waren die Männer auch schon weiter durch das Tierheim gezogen, wurden die Waschmaschinen auch schon in Betrieb benommen und mussten zeigen was sie konnten. (Eine komplette Bildercollage findet ihr hier).

Kaum war eine Stelle in Ordnung gebracht, verschwanden die beiden und fielen über die nächste „Baustelle“ her. Defekte Hähne wurden repariert, Feuchtraumlampen in den Zwingern installiert, Desinfektionseinheiten installiert.

Erst nach über 8 Stunden ohne Pause oder Essen kamen die fleissigen Hände zum erliegen. Eine erstaunliche Leistung, wenn man bedenkt, dass sie knapp 12 Stunden später über 800 km Heimweg vor sich hatten. Für uns eine beispiellose Leistung an Aufopferung.



Seiten: Vorherige 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 ... 16 17 18 Nächste
nach oben