Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Kategorie Archiv für ‘Verein’

Würmer von Hund und Katze können auch Menschen befallen

So, 22.Februar 2009 von: CRomann Kategorie: Zeitungsarchiv

Das Neustädter-Blatt veröffentlichte zwei Artikel über uns in der 8 Ausgabe am 22.02.2009.
Sehr lesenswert ist auch der dortige Informationsartikel: Würmer von Hund und Katze können auch Menschen befallen
Diese Artikel erhalten sie nur als PDF-Datei.


Marode Bausubstanz: Tierasyl muss Hundehaus reparieren

So, 15.Februar 2009 von: CRomann Kategorie: Zeitungsarchiv

Das Neustädter-Blatt veröffentlichte drei Artikel über uns in der 7 Ausgabe am 15.02.2009. Diese Artikel erhalten sie nur als PDF-Datei.


Zu viele ungewollte Kätzchen

Di, 10.Februar 2009 von: CRomann Kategorie: Zeitungsarchiv

Die Kreiszeitung veröffentlichte einen Artikel von uns auf ihren Online-Auftritt unter www.kreiszeitung.de am 10.02.2009 .

Diese Artikel erhalten sie auch als PDF-Datei.


Ein Chip hilft bei der Suche

Mi, 28.Januar 2009 von: CRomann Kategorie: Zeitungsarchiv

Die Kreiszeitung veröffentlichte einen Artikel von uns auf ihren Online-Auftritt unter www.kreiszeitung.de am 28.01.2009 .

Diese Artikel erhalten sie auch als PDF-Datei.


Tierheimkatze Epi

Do, 18.September 2008 von: Leitung Kategorie: Internes, Vermittelt

epi.jpgNicht jeder kennt Epi unsere süsse Bürokatze. Epi leidet an  Epilepsie und benötigt besondere Pflege. Bedingt durch die Nebenwirkungen der  Medikamente, schafft sie es nicht immer rechtzeitig auf ihr Katzenklo. Sie leidet auch, unter anderem, an dem sogenannte Tunnelblick, bei welchem das Blickfeld sehr stark eingeschränkt ist  (sie nimmt alles, was neben ihr passiert, nicht wahr).

Damit sie ungestört leben und herumspielen kann, hat sie seit nun über 2 Jahren unser Verwaltungsbüro in Beschlag genommen. Tagsüber liegt sie in ihrem Kratzbaum und schläft. Manchmal sitzt sie auf der Fensterbank und schaut hinaus und oft hockt sie nachmittags auf einem  der Schreibtische und „organisiert“ diesen  um. Derzeit ist ein Tischtennisball für Epi das ultimative Lieblingsspielzeug. Mit diesem fegt sie durch das ganze Büro und lässt sich dabei nicht stören.

Die Katze wird auf Lebzeit von uns im Tierheim betreut werden, da unsere Mitarbeiter darauf geschult sind, im Falle eines epileptischen Anfalls richtig zu reagieren. Wir haben vor  einem Jahr versucht sie in ein neues zu Hause zu vermitteln, aber durch die fremde Umgebung wurden die epileptischen Anfälle derartig erhöht, so dass sie neu mit ihren Medikamenten eingestellt werden musste. Epi war damals als sehr scheue und nicht gerade handzahme Katze ins Tierheim gekommen. Durch ihre Krankheit  und  die zweimal tägliche Medikamenteneingabe ist sie sehr zutraulich und handzahm geworden . Aber auf den Arm nehmen, lässt sie sich immer noch nicht gerne und knurrt sogleich. Wenn sie einmal per Zufall in das große Büro kommen sollten, dann wundern sie sich nicht. Dort herrscht und waltet unser Epi!

Nachtrag: 28 März 2009

Der epileptische Anfall unserer Epi war an diesem Tage dermaßen schlimm, dass man sie erlösen musste. Epi war unsere Bürokatze, die uns mit jedem Tag mehr ans Herz gewachsen ist.

Wir trauern sehr um dieses liebe Geschöpf. Der einzige Trost ist, dass sie bei uns noch ein schönes, ruhiges Leben verbringen konnte und in ihrer letzten Stunde nicht alleine war.


Nachruf Elfi Hellweg-Scheele

So, 20.Juli 2008 von: Helke Romann Kategorie: Internes

elfi_0.jpgAm 18 Juli 2008 verstarb unser Gründungsmitglied, Frau Elsbeth Hellweg-Scheele in den frühen Morgenstunden. Sie hinterlässt im Herzen der Menschen im Tierheim Drakenburg eine Lücke, die schwer zu schliessen sein wird.

Elfis Leben war geprägt durch ihren unermütlichen Tatendrang Tieren und Menschen zu helfen.

(mehr …)



Seiten: Vorherige 1 2 3 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Nächste
nach oben