Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Kategorie Archiv für ‘Vermittelt’

Fundkater aus Nienburg

Sa, 2.März 2019 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

Dieser hübsche Kater ist einer Finderin bereits mehrere Tage am Leintorfriedhof in Nienburg aufgefallen.
Damit die Besitzer ermittelt werden, brachte sie uns den Kater ins Tierheim.
Der Kater ist zutraulich, hat ein paar Flöhchen und wurde erst einmal gegen Parasiten behandelt.
Wir hoffen, dass sich Besitzer finden lassen.


Fundkater BAWN Nienburg

Do, 28.Februar 2019 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

UPDATE: Der Süße ist in einem neuen Zuhause 🙂

Uns wurden mehrere nicht-menschenbezogene Katzen gemeldet, welche sich auf dem Gebiet der BAWN Nienburg aufhielten.
Bei Katzen, welche in Freiheit geboren worden, freiheitsliebend und nicht menschenbezogen sind, und eine gewisse Altersgrenze überschritten haben (wo eine Zähmung im Tierheim nicht mehr! möglich ist), organisieren wir eine Kastration und Chippung. Die Tiere gelangen nach der Kastration wieder in ihr Revier zurück.
Das ist unser Handeln und davon sind wir, auf Grund einiger Erfahrungen, überzeugt.

Nun stellte sich heraus, dass nicht alle Katzen menschenscheu sind, sondern ein äußerst zutraulicher, sehr gepflegter und gut genährter Kater dabei war.

Dieser liebe Kerl muß!!!! Besitzer haben, welche sich noch nicht vor allzu geraumer Zeit um ihn gekümmert haben müssen!
Für diesen Kater suchen wir nun seine rechtmäßigen Besitzer!

Für die beiden kleinen „nicht-menschenbezogenen“ Katzen wird gesorgt. Es hat sich eine tolle Hilfe angeboten, welche wir dankbar angenommen haben. Diese beiden kommen in ein für sie artgerechtes Zuhause, wo sie nach Herzenslust herumstromern können. Dafür danken wir der anderen Stelle sehr!


Fundkatze aus Liebenau

Di, 12.Februar 2019 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

Gestern Mittag ist einer aufmerksamen Finderin in Liebenau an der Pennigsehler Straße diese sehr kränkliche Katze aufgefallen. Sie brachte das Tier zur Erstbehandlung zu einem Tierarzt, welcher die Katze mit einem Antibiotikum behandelte. Danke für die Erstversorgung!
Heute erreichte uns die Katze im Tierheim. Da sie auf uns aber dennoch einen sehr schwachen Eindruck machte, brachten wir sie wiederum zum Tierarzt.
Dort bekam sie eine Infusion und wurde von den unzähligen Flöhen befreit. Sie riecht zudem extrem stark aus der Schnauze.
Wir haben einen großen Bluttest veranlasst, damit man ihr helfen kann. Drückt die Daumen, dass es der Katze bald wieder besser geht.
Die Chance hat sie nun.

Wir suchen ganz dringend die Besitzer des zutraulichen Tieres. Die Katze ist sehr schwach, und, obwohl wir hoffen, dass sie wieder fit wird, weiß man nicht, wie die Natur entscheidet… .


Fundkatze aus Nienburg

So, 10.Februar 2019 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

Am 06.02 ist einer Finderin diese dreifarbige Katzendame am Südring in Nienburg aufgefallen.
Da das Tier zu humpeln schien, brachte sie es in die Tierklinik.
Heute wurden wir über den Fund informiert und die Katze wurde zu uns gebracht.
Die sehr zutrauliche und gepflegte Katzendame ist gechipt, aber leider wurde es versäumt, sie bei Tasso registrieren zu lassen.


Fundkitte aus Stolzenau

Di, 9.Oktober 2018 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

1_5Diese kleine Kitte ist ihren Findern in Stolzenau in deren Garten zugelaufen.
Die kleine Katze ist erstaunlich selbstständig, sehr lieb und menschenbezogen. So putzig, und niedlich diese kleine Maus auch sein mag, plädieren wir für eine dringend notwendige Kastrationsverordnung.
Vor ein paar Tagen wurde eine rote Katze an der B6 überfahren. Sie hatte ein ausgeprägtes Gesäuge… . Weiter darf man gar nicht denken.
Es werden viele trächtige oder noch stillende Katzen überfahren. Ihre Kitten haben keine Chance … .

Kastration verhindert Tierleid.


Hund im Transportkorb

Di, 9.Oktober 2018 von: Leitung Kategorie: Vermittelt

43312576_2117264364980139_1977968616041086976_nLiebe Tierfreunde,
einer Dame ist in ihrem Garten in Stolzenau eine Hundetransportbox mit einem jungen Rüden darin aufgefallen.
Sie informierte die Polizei, welche das Tier zu uns brachte. Anfangs war der liebe Kerl noch ein wenig ängstlich, aber nun langsam weicht die Scheu. Der Rüde scheint noch sehr jung zu sein. Auffällig ist der schlechte Ernährungszustand und die etwas langen Krallen. Charakterlich ist es ein freundliches Tier. Nur scheint er dem Menschen in gewissen Situationen nicht zu trauen. Wundert uns momentan nicht unbedingt sehr.

Die Transportbox, in welcher der Rüde saß, sieht ein wenig schmuddelig aus. In ihr war ein Handtuch und eine Stoffpuppe in Form eines Schmetterlings. Auffällig war der starke Geruch nach einem Frauenparfüm.

Kommt jemanden von Euch der junge Rüde bekannt vor? Interessant zu wissen wäre es, woher er stammt.
Hinweise werde unter tierschutz-nienburg@gmx.de entgegen genommen.



Seiten: Vorherige 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 ... 354 355 356 Nächste
nach oben