Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Kategorie Archiv für ‘Tierschutz Aktuell’

Katze auf dem Dach

So, 6.Mai 2018 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell, Vermittelt

katzeaufdemdachWer denkt, dass ein Tag im Tierheim langweilig ist, der täuscht.
Manchmal wünschten wir uns „langweilige“ und „ruhige“ Tage, aber nun ja.
Heute erhielten wir einen Anruf aus Holtorf, dass sich seit gestern eine Katze auf einem Dach befindet und scheinbar nicht mehr herunter kommen kann.
Vor Ort stellte sich die Situation für die Katze als sehr lebensbedrohlich dar. Sie saß auf dem Dachfirst mitten in der Sonne und hatte keine Ausweichmöglichkeiten. Sie hechelte und miaute kläglich.
Nun wurden verschiedene Institutionen um Hilfe gebeten.

Erfolgreich waren wir bei der Notfallnummer des Veterinräramtes Nienburg, bei der uns schnell und unbürokatisch geholfen wurde.
Das Vetri informierte erst einmal die ansässige Feuerwehr, aber aus Ermangelung eines geeigneten Wagens mit Leiter, wurde die freiwillige Feuerwehr Nienburg um Mithilfe gebeten.
Diese kamen auch in kürzester Zeit vorbei und glücklicherweise ließ sich die Katze „widerstandslos“ retten!

Und es war eine Rettung in letzter Sekunde. Auf dem heißen Dach, bei brennender Sonne, hätte die Katze einen Hitzschlag bekommen können, wäre wahrscheinlich kollabiert und das Dach hinunter gefallen.

Daher bedanken wir uns bei allen Beteiligten! Erst einmal bei den aufmerksamen Menschen, der die Katze nicht egal waren, sich sorgten und uns informierten.
Wir danken dem Veterinäramt Nienburg für die schnelle Hilfe. Ganz groß!!!!
Und ein ganz besonderer Dank geht an die freiwillige Feuerwehr Nienburg, welche schnell, professionell und mit einem großen Tierherz die Katze auf dem Dach sichern und bergen konnte.
Wahnsinn!!!!

Zusammen kann man tatsächlich viel erreichen. Ein Leben ist gerettet und so ist der wohlverdiente Feierabend um einiges schöner.
DANKE!!!!

Nachtrag: Tier und Besitzer vereint.


Ja, ist denn schon Weihnachten? ;-)

Mo, 23.April 2018 von: Leitung Kategorie: Tierheim, Tierschutz Aktuell

21_0Meike und Hendrik beehren uns eigentlich um die Weihnachtszeit herum, aber April ist doch auch schön 
Jedenfalls wurde wieder fleißig bei Kollegen und Verwandten gesammelt und für unsere Mini-Tiger und Wuffis eingekauft.

Für einen Gesamtbetrag von 500 Euro wurden Futter, Kratzbretter, Spielzeug, Kratzbäume und vieles mehr besorgt.
Am Sonntag war die feierliche Übergabe  und ein Spieltau ging direkt an Nala und Nico.
Die haben einen Spaß und wir sind, wie immer, sehr dankbar!

Wir freuen uns, dass es so tolle Menschen mit einem rießen Herz für Tiere gibt!


Fundkater aus Liebenau

Mo, 9.April 2018 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell

fundkater-liebenauEin graugetigerter Kater wurde in Liebenau, Dresdener Str., aufgegriffen. Das Tier ist sehr gepflegt und etwa 1-2 Jahre alt.

Besitzer bitte melden


!!!!!! Kastrationsaktion in Niedersachsen !!!!

So, 7.Januar 2018 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell

Liebe Tierfreunde,
wie wir selber aus der Zeitung erfahren haben, soll wohl eine Kastrationsaktion in Niedersachsen am 15. Januar starten, welche 2 Monate andauert.

Es heißt in der Pressemitteilung folgendermaßen und wir zitieren:

„Im ganzen Land lebten schätzungsweise 200.000 Katzen frei oder wild. Tierheime, -freunde oder Vereine können solche Tiere zwischen dem 15. Januar und 15. März zum Tierarzt bringen, um die Katzen dort kostenlos registrieren und kastrieren zu lassen. Es geht dabei um freilebende Hauskatzen, die keinem Besitzer zuzuordnen sind.“

(mehr …)

Tags:

Ein Fall für den Tierschutz?

So, 12.November 2017 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell

Es erreichen uns mittlerweile leider sehr viele Anfragen mit der Bitte um Hilfe.
Allerdings ist es ein Irrtum zu glauben, ein Tierschutzverein könne sofort tätig werden. Unser Verein besteht aus „normalen Bürgern/ Privatpersonen“, auch wir müssen genau wie jede Privatperson den behördlichen Weg durchlaufen. Wir informieren gerne und sind so wie wir können auch hilfsbereit.

Sollten Sie Zeuge sein oder den Eindruck haben das Tiere gequält, misshandelt oder nicht artgerecht gehalten werden, wenden Sie sich bitte an das örtliche Veterinäramt. Dabei von Bedeutung sind Augenzeugen, Fotos. Der Missstand sollte so weit möglich dokumentiert werden.

Das örtliche Ordnungsamt/ Polizei ist zuständig bezüglich Lärmbelästigungen etc.

(mehr …)


Wer füttert, trägt Verantwortung!

Mo, 9.Oktober 2017 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell

fuetternverantwortungLeider gibt es immer noch sehr viele Menschen, welche das ganze Jahr über Katzen anfüttern, diese zur Vermehrung bringen und dann, wenn sie „lästig“ werden, im Tierheim abgeben wollen.
Tiere, für welche die Personen monatelang „gesorgt“ haben, bis diese auf Grund der Witterung nun das Haus, Keller, Garage etc. aufsuchen wollen.
Zuerst geduldet und dann verstoßen, ist scheinbar die Devise!

Größtenteils handelt es sich dabei auch noch um sehr scheue,
und in Freiheit geborene Katzen, welche nicht in ein Tierheim gehören, sondern in ihrem Revier verbleiben sollten und das KASTRIERT!

An diese Menschen richtet sich folgender Leitspruch:
WER FÜTTERT, TRÄGT VERANTWORTUNG!

Das heißt, wer über einen längeren Zeitraum Katzen füttert, übernimmt die Verantwortung für diese Tiere!

Dieses beinhaltet:
– Kastration
– artgerechte Unterbringung
– Fütterung
– tierärztliche Versorgung

Es ist unserer Meinung nach nicht rechtens, diese Tiere, für die man monatelang gesorgt hat und welche man zur Vermehrung gebracht hat,
in einem Tierheim „abzuschieben“ und auch noch zu behaupten, dass es Fundtiere wären!
In unseren Augen ist das Betrug!

Trotzdem wollen wir helfen. Wie machen wir das?
– Wir stellen Lebendfallen zur Verfügung, damit die Tiere eingefangen und kastriert werden!
Voraussetzung ist, dass diese Tiere in ihre gewohnte Umgebung zurück dürfen!

Wer übernimmt die Kosten für die Kastration?
Bei schätzungsweise Hunderten von unkastrierten Katzen im Landkreis übersteigt das schnell unser Budget und wir könnten einen Monat später schließen.
Reden Sie aber mit uns. Wir finden eine Lösung, mit der jeder zufrieden sein kann.

Noch eine Bitte: Sagen Sie uns die Wahrheit! Lügen Sie uns nicht an!
Wir sagen das nicht ohne Grund, denn ein gebranntes Kind scheut bekanntlich das Feuer!
Wir helfen gerne, lassen uns aber ungerne ausnutzen!



Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 22 23 24 Nächste
nach oben