Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Kategorie Archiv für ‘Tierheim’

Fundkater aus Nienburg

Mo, 20.Mai 2019 von: Leitung Kategorie: Fundtier, Katzen

In der vergangenen Woche ist aufmerksamen Findern dieser rote Kater in Nienburg aufgefallen. Er hatte Blut im Halsbereich, so dass sie ihn zum Tierarzt brachten. Dort wurden lediglich viele Zecken festgestellt und entfernt. Wahrscheinlich hat sich das arme Tier versucht die Zecken am Nacken wegzukratzen und hat sich somit selbst verletzt.
Der liebe Kater ist nun bei uns im Tierheim und wartet auf seine Besitzer.
Das Tierheim-Team aus Drakenburg hofft, dass diese sich melden!

Blacky und Sunny

Fr, 17.Mai 2019 von: Leitung Kategorie: Katzen

Blacky und Sunny wurden bei uns im Tierheim abgegeben. Die beiden sehen zwar gleich aus, sind aber keine Geschwister. Sunny ist eine sehr, sehr menschenbezogene, 6-jährige Katzendame. Blacky ist genau ihr Gegenstück, etwas introvertiert, aber auch sehr lieb. Der hübsche Kater ist 5 Jahre alt und wirkt etwas unnahbar. Er genießt aber zusehends die Streicheleinheiten der Pfleger und Ehrenamtlichen.
Da Sunny so quirlig ist, war es schwierig ein Foto zu bekommen. Entweder strich sie um die Beine rum, oder saß vorm Fressnapf. Wir entschieden uns für die Sunny am Fressen
Grundvoraussetzung für die Vermittlung der beiden ist, dass sie Zusammenbleiben und das schönste Zuhause bekommen, welches nur irgend möglich ist.
Kennenlernen kann man Sunny und Blacky zu den Öffnungszeiten bei uns im Tierheim in Drakenburg


Charly

Mi, 15.Mai 2019 von: Leitung Kategorie: Hunde, Unsere Tiere

Nun ist der liebe Pinscher-Mix Charly seit geraumer Zeit bei uns und wir haben ihn richtig, aber so richtig lieb gewonnen.
Charly hat unbestreitBild könnte enthalten: Hundbar seine „Eigenarten“, genau, wie wir Menschen.
Das sind liebenswerte Charakterzüge, aber er zeichnet sich auch durch kleine Machoallüren und etwaiges Gezicke aus.
Was meinen wir damit?:
Charly hat Charakter und davon richtig viel. Er schenkt einem entweder Vertrauen, oder er möchte einen nicht an sich heran lassen.
Denen das unsagbare Glück vergönnt ist, Charly´s Vertrauen und Gunst zu erlangen, den belohnt Charly mit einem unglaublichen Liebreiz, Wohlfühlgebrummel und einer Anhänglichkeit, welche so schmeichelhaft ist, dass man den kleinen Kerl sofort mitnehmen möchte.
Denen es nicht vergönnt ist, die dürfen nicht verzagen, denn Charly hat ein kleines, liebenswertes Herz und lässt irgendwann jeden hinein. Man muss sich nur stetig um seine Gunst bemühen.
Lohnt der Aufwand?
Ja, wie beschrieben ist Charly zu seiner Vertrauensperson wie ein „Baby“, welches umsorgt, bemuttert, bemitleidet und betüttelt werden möchte.

Wir wünschen uns für Charly ein super schönes, ruhiges und ausgeglichenes Zuhause. Denn das hat er, und so viele andere Tiere bei uns, verdient!

Wer Charly kennenlernen möchte, kommt zu unseren Öffnungszeiten vorbei.
Bitte meldet Euch unbedingt bei Frau Romann, denn sie ist Charly´s Ersatzmama und sie kann Euch an Charly heranführen.

Drückt unserem Süßen die Daumen, dass er nicht allzu lange warten muss!

PS: Kleine Eckdaten zu Charly:
Etwas über 5 Jahre jung, also im besten Alter, geimpft, gechippt und schnuffelig.
Er versteht sich super mit kleinen Hündinnen, die großen bellt er anfangs an, toleriert aber bereits Nala und Nico neben sich.
Charly ist richtig schlau und lernt unheimlich schnell. Das Geschirr zum Spazieren gehen, zieht er praktisch selbst an

 

Frohe Ostern

Do, 18.April 2019 von: Leitung Kategorie: Tierheim

osternLiebe Tierfreunde,

wir wünschen Euch ganz friedliche und ruhige Feiertage.
Habt ein schönes Ostern.

Auch wir müssen wieder Energie tanken, so bleibt das Tierheim über die Feiertage (einschließlich Samstag) für Besucher geschlossen.
Keine Sorge unsere Tiere erhalten unsere gesamte Aufmerksamkeit und unsere Ehrenamtlichen unterstützen uns an diesen Tagen mit allen Kräften.

Fundtiere werden natürlich weiterhin aufgenommen. Bitte sprecht auf unseren AB.

Wir sehen uns dann mit frischer Energie nach den Feiertagen.

Liebe Grüße
Euer Tierheim Drakenburg


Ei oder Henne?

So, 14.April 2019 von: Leitung Kategorie: Tierschutz Aktuell

Liebe Tierfreunde,
Ostern steht vor der Tür. Gefärbte Eier, Hefezopf und Schokoladenhasen sind seit Jahren die obligatorischen Mitbringsel und Leckereien zu Ostern.

Insbesondere bei den Eiern möchten wir Euch bitten mit Bedacht zu wählen. Wie viele wissen, gibt es die nicht zu tolerierende Käfighaltung, die Bodenhaltung und die vorzuziehende Freilandhaltung.

Hat man die Qual der Wahl? Wir denken: Nein!
Vor dem Ei und vor dem eigenen Geldbeutel, sollten die Hennen stehen, bzw. deren Wohlergehen.
Daher gibt es für uns keine andere Alternative, als zu Eiern aus der Freilandhaltung zu greifen.

Gesund ist, wer gesundes isst!
Unserer Meinung nach, kann man nur gesund essen, wenn auch die Produkte, wie Eier, Milch etc. von gesunden und artgerecht gehaltenen Tieren stammen. Von Tieren also, die nicht ihr kurzes Leben lang eingepfercht worden sind, deren Körper nicht von Angstadrenalin durchzogen ist und die sich nicht gegenseitig Augen und Gliedmaßen abhacken.
Wir wollen das nicht weiter ausführen, da jeder weiß, was gemeint ist.

Warum kaufen dann noch viele Leute Eier aus „nicht-artgerechter“ Haltung?
Der Preis! Stellen wir ein Ei für 20 Cent dem Ei für 38 Cent gegenüber. Viele greifen zu der günstigen Variante.
Warum?
Wegen 18 Cent?
Weil ein Ei ein „überlebenswichtiges“ Nahrungsmittel ist und wir es täglich benötigen und daher zur günstigen Variante greifen?

Die Antwort ist ganz einfach: Warum teuer kaufen, wenn es auch billiger geht, oder ist es tatsächlich nur die unglaubliche Ignoranz und Gleichgütligkeit unseren Mitgeschöpfen gegenüber?
Es wird wahrscheinlich eine Mischung aus beiden sein!

Keiner soll deswegen Vegetarier werden, aber es muss nicht jeden Tag Fleisch sein, keiner muss Unmengen an Milch trinken und nicht jeden Morgen ist ein Frühstücksei notwendig, und wenn, dann achtet auf die Haltung!

Bitte respektiert und achtet unsere Mitgeschöpfe. Wir haben unseren Nutzen von den sogenannten „Nutztieren“, wir essen deren Fleisch, trinken deren Mutter-Milch und essen deren „Keimzellen“.
Es ist an der Zeit unseren Mitgeschöpfen für dieses Geschenk zu danken und dafür zu sorgen, dass es ihnen gut geht.
Verzichtet auf billig, verzichtet auf Qualhaltung! Bitte sucht bewusst und mit Bedacht aus!

Das seid Ihr den Tieren schuldig, die „Euer überleben sichern“!

PS: Auf dem Foto seht Ihr Otto und Bertha. Sie haben bei uns ein riesiges Areal zum Picken, Scharren, Futtern, Laufen und Flattern. Bertha legt jeden Tag ein leckeres Ei und Otto trällert uns ein Liedchen
Sie wirken glücklich und wir wissen ihr Geschenk an uns zu achten!


Fundhündin aus Stöckse

So, 14.April 2019 von: Leitung Kategorie: Fundtier, Hunde

Diese kleine Hündin ist aufmerksamen Findern in einem Waldgebiet bei Stöckse aufgefallen. Es wurde beobachtet, dass er aus einem sich entfernenden Auto herausgelassen wurde… .
Leider ist die Süße weder gechipt noch hat sie irgendwelche anderen Identifizierungsmerkmale.

Wir hoffen die Besitzer zu ermitteln, damit wir erfragen können, warum dieser Hund in den Wald gelangte und sich scheinbar selbst überlassen wurde… .



Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 415 416 417 Nächste
nach oben