Tierschutz Nienburg

"Drakenburger Heide" e.V.

Herzlich willkommen...

Tierheim Drakenburg

Unsere Öffnungszeiten

Mo. - Sa. 10:00 - 16:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr

Sie erreichen uns zu den Öffnungszeiten unter 05024-8433.

Wir freuen uns auf ihren Besuch...



Neue Öffnungszeiten im Tierheim Drakenburg

Mo, 12. Januar 2015 von: Leitung in Kategorie: Tierschutz Aktuell

10888367_871854306187824_3553455701603422888_nLiebe Tierfreunde,
ab diesem Jahr gelten im Tierheim Drakenburg neue Öffnungszeiten.
Wir sind nun von
Montag bis Samstag in der Zeit zwischen 12 – 16 Uhr für Euch da und am Sonntag von 14 – 16 Uhr.

Wir möchten Euch kurz diese Änderung erklären:
Die Reinigung der Tierhäuser beansprucht den gesamten Vormittag. Wenn das Tierheim personell eng besetzt ist, ist es für die Mitarbeiter unmöglich zu den alten Öffnungszeiten ab 10 Uhr das Telefon, die Besucher auf dem Gelände und parallel die Tiere zu betreuen.

Ganzen Beitrag lesen… →



Fundkatze aus Hoya

Mo, 5. Januar 2015 von: Leitung in Kategorie: Fundtiere, Vermittelt

fundkatzehoya012015Einer Finderin ist am 3.01 eine sehr zahme und gepflegte Katzendame in der Bücker Straße in Hoya zugelaufen. Da diese nicht mehr gehen wollte, hat die Finderin uns informiert und das Tier ins Tierheim gebracht.
Wir suchen die Besitzer!
Nachtrag: Besitzer gefunden

Suchworte: ,


Fundkatze aus Nienburg

So, 4. Januar 2015 von: Leitung in Kategorie: Vermittelt

fundkatzenienburg012015Heute Morgen ist einem Finder eine sehr zutrauliche, junge Katze in der Prinzenstraße in Nienburg zugelaufen. Er versuchte die Besitzer in der Nachbarschaft ausfindig zu machen, leider ohne Erfolg. Die ca. 3 Monate alte, schwarz-weiße Katze befindet sich nun bei uns im Tierheim.
Wir suchen die Besitzer!

Nachtrag: Es ist Fips! Nun fehlt nur noch das Geschwisterchen …

Suchworte: ,


Fundhündin aus Bücken

Do, 1. Januar 2015 von: Leitung in Kategorie: Vermittelt

fundhuendinbuecken012015Heute am Neujahrsmorgen ist Findern in ihrer Scheune diese schwarze Mischlingshündin aufgefallen. Die scheinbar etwas ältere Hundedame trägt ein Halsband, aber leider mit keinerlei Identifizierungsmerkmalen.
Sie ist gechipt, aber es wurde versäumt sie zu registrieren. Die Hündin ist zudem auffällig ängstlich und zurückhaltend.
Wir suchen die Besitzer!



Kater Murphy aus Nienburg entlaufen

Mi, 31. Dezember 2014 von: Leitung in Kategorie: Vermisst

murphy_0Seit einigen Tagen wird Murphy von seinen Besitzern schmerzlich vermisst. Er ist beim Ginsterweg in Nienburg entlaufen. Wer Murphy gesehen hat, schreibt bitte die Sichtung in die Kommentarleiste!
Vielen Dank!!!!

Suchworte:


Na dann – Prosit NEUJAHR 2015

So, 28. Dezember 2014 von: Helke Romann in Kategorie: Tierschutz Allg.

knallWährend sich viele Menschen über Raketen und Böller an Silvester freuen, sind diese für Haustiere großer Stress.

“Eigentlich liegt bei der Durchführung von jedem Feuerwerk ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vor.”

Den Silvesterabend überstehen Hunde am besten in der Nähe ihrer Besitzer – dort fühlen sie sich am sichersten. Keinesfalls sollten sie aber während des Feuerwerks mit ins Freie genommen werden.

Die Vierbeiner sollten daher schon an den Tagen vor dem Jahreswechsel nicht mehr unbeaufsichtigt nach draußen und beim Gassigehen besser nur noch an der Leine geführt werden. Überraschend gezündete Knaller könnten sie so erschrecken, dass sie sonst in Panik davonlaufen.

Ängstliche Hunde nicht trösten – dadurch fühlen sie sich in ihrer Unsicherheit nur noch bestärkt. Am besten bleiben Halter ruhig und gelassen und ignorieren das furchtsame Verhalten des Hundes einfach. Das gleiche gilt auch bei den Katzen. Einfach in Ruhe lassen.

Schon für uns Menschen ist Feuerwerk immer öfter unerträglich laut;  Jedes Jahr erleiden mehrere Tausend Menschen dadurch Innenohrverletzungen, manche tragen gar eine bleibende Beeinträchtigung des Gehörs davon. Geschweige von den Gebäude-,  Auto- oder andere “Sachschäden” des einen oder anderen “Silvesterunfalls”.

Im Skigebiet Nassfeld hatten Urlauber ihren Hund mit ins Freie genommen, als mit dem Abschiessen von Raketen begonnen wurde. Plötzlich nahm das Tier eine Rakete, an der die Lunte bereits brannte, ins Maul. Der Feuerwerkskörper detonierte unmittelbar darauf, der Hund erlitt tödlich Verletzungen. 31.12.2005

Ganzen Beitrag lesen… →